Picassos Stier geklont            

Startseite

Geschafft

Bilder

Konzept

Sponsoren

Vita

Presse

Ausstellung

Kontakt

 

Vita                                                 

17. 12. 1961         geboren in München

31. 5. 1992           heiratet Ingrid SCHIEPEK

17. 2. 1993           Sohn Florian wird geboren  

27. 1. 1995           Sohn Manuel wird geboren

 

 

1994                    entwickelt neue Kunstrichtung

und veröffentlicht  seine Theorie als "Manifest des Superlativismus"                         

Nicht schöpferisches Schaffen, sondern leistungsorientiertes, rekordsüchtiges Streben spiegelt unseren Gesellschaftszustand wieder. Der zeitgenössische Künstler hat die Verpflichtung das gesellschaftliche Verlangen nach Größtem und Längstem zu befriedigen. In den folgenden Monaten malt WERNER u. a. mehr CAMPBELLS Tomatensuppendosen als WARHOL, verpackt mehr Zeit als CHRISTO und toppt die Länge von RAUSCHENBERGS Autoreifendruck. Das Manifest wird u.a. in die Bibliothek des Folkwang Museums in Essen aufgenommen.  

 

 

8. 6. 1995         Auszeichnung von Radio "Antenne Bayern":  

Im Rahmen eines Liveinterviews in München wird WERNER für seine Idee, den Reichstag in Berlin wetterfest einzubetonieren als "Bayer des Tages" ausgezeichnet.  

 

 

16. 6. 1995         Liveauftritt in den SAT 1 Fernsehstudios Berlin:

Parallel zu CHRISTOS Reichstagsverhüllung wird im Frühstücksfernsehen ein Reichstagsmodell einbetoniert.  

 

 

1. 10. 1995         Preisträger beim "5. Offenen Kunstpreis" in Bad 

Nauheim bei Frankfurt.

   

 

1. 1998 – 4. 1998     Gewinner des ersten virtuellen Kunstpreises:

 Über 175 000 Personen besuchten per Internet den ersten virtuellen Kunstwettbewerb weltweit. Dieser wurde vom Nürnberger "Forschungsinstitut bildender Künste" in Zusammenarbeit mit der Kölner Cyber Gallery ausgerichtet. Der deutsche Extremkünstler Michael WERNER belegte den ersten Platz.  

   

 

22. 7. 2000         Liveaktion in Regensburg: Vor zehntausenden

 

 von Zuschauern wird die Länge von RAUSCHENBERGS

 "Autoreifendruck" auf 1000 Meter gesteigert.

 

 

 

 

 

6./7. 7. 2002       30 Stunden nonstop Liveaktion in Tübingen:

 

"Picassos Stier geklont"

 

 

05. - 14. 09. 2003       Auszeichnung "Grand Prix Sieger" beim 3. internationalen Kunstfestival in Magdeburg:

 

WERNER malte über 1000 Colaflaschen auf die Angerbrücke im Elbauenpark und stellte damit einen neuen Kunstweltrekord auf. Titel: "WARHOL besiegt"

 

 

 

 

1. Mai 2004        am Tag der EU-Erweiterung öffneten Menschen in 44 Ländern als Zeichen für ein neues, zusammenwachsendes, Europa zeitgleich etwa zehntausend Sonnenschirme. www.more-umbrellas.de

 

 

17. 04. 2005    Das Nistkastenprojekt: im belgischen Borgloon treffen sich 465 Künstler aus 28 Ländern zu einem internationalen Kunstprojekt. Sie hängen 465 bearbeitete Nistkästen in die Bäume von Schloss Rullingen.

 

2006              Kunstweltrekord in München

2008              Blaue Elche beim Festival Mitte Europa

2010              Die bemalte Skaterbahn

2010              Extremkunst bei der Ruhr2010

ab 2011          Ai Weiwei ist überall - Kunstaktion zum Mitmachen

2014              Hai-Alarm in der Oberpfalz

aktuelle Werke:        www.extremkunst.bplaced.net 

 

zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zu Michael WERNER:  

 

www.kunstweltrekord.de Haialarm in der Oberpfalz

www.freeweiwei.de Ai Weiwei ist überall - Kunstaktion zum Mitmachen

www.ruhrrekord.de Extremkunst bei der Ruhr2010

www.haring-getoppt.de/maximaus Die bemalte Skaterbahn

www.aktion-friedenselche.de mit 60 Elchen beim FEST IVAL MITTE EUROPA

www.haring-getoppt.de  Michael Werner toppt Keith Haring

www.kunstweltrekord.de/autoreifendruck 1000 Meter Autoreifendruck - Weltrekord

www.picasso-geklont.de Michael Werner in einem Tunnel voller Stiere

www.warhol-besiegt.de Michael Werner und 1001 Colaflaschen

www.more-umbrellas.de 10000 Schirme für Europa

www.more-umbrellas.de/2005_das_nistkastenprojekt.htm Michael Werner mit 500 Nistkästen in Belgien

www.extremkunst.bplaced.net - Werkschau